18.9.2017 - Social-Media-Aktion des BNN zur Bundestagswahl

Der BNN will mit der Aktion „Damit Bio mitregiert!“ vom 18. bis 22. September in den Sozialen Medien den Themen zur verdienten Aufmerksamkeit verhelfen, die im Wahlkampf viel zu kurz gekommen und im Fernsehduell mit Angela Merkel und Martin Schulz unter den Tisch gefallen sind.

Einklinken kann sich jeder, privat oder als Organisation, Unternehmen und Bioläden. Auf Facebook unter www.facebook.com/BNNeV/ und bei Twitter unter twitter.com/bnn_ev können Bio-Unternehmen und Biokunden gemeinsam mit wenig Aufwand einen großen Beitrag leisten, um Zukunftsthemen vor der Wahl mehr Gehör zu verschaffen.

Denn noch ist die Wahl nicht gelaufen: Fast ein Drittel aller Wählerinnen und Wähler entscheidet erst kurz vor dem Wahlsonntag, ob sie überhaupt wählen gehen und für wen sie stimmen. Diese letzte Woche kann also ausschlaggebend dafür sein, ob grundlegende Politikfelder wie Klimaschutz, Tierwohl und gesunde Ernährung bei der Regierungsbildung eine Rolle spielen. Jedes Liken, Teilen und Kommentieren erhöht die Reichweite und damit die Schlagkraft. „Gute Vernetzung und kooperative Arbeitsweise waren schon immer Markenzeichen der Naturkostbewegung. Überträgt sie dieses Netzwerk ins Digitale, bieten Facebook, Twitter und Co. noch viel Potenzial“, erklärt Marcel-Philipp Werdier, verantwortlich für die Social-Media-Kanäle des Verbandes.

Die ökologische Lebensmittelwirtschaft sorgt für „Mehrwerte“ auf vielen Ebenen, zum Beispiel beim Schutz vor Pestiziden, beim Grundwasserschutz und durch das Schaffen von Arbeitsplätzen in ländlichen Regionen. Aber die Branche braucht politische Rahmenbedingungen, die nachhaltiges Wirtschaften fördern. Jede Stimme zählt also, damit „Bio mitregiert“.

Hier gelangen Sie zur Facebook-Seite und zum Twitter-Account des BNN.