Seminare

Seminare für Großhandel und Herstellung

Sensorik von Öko-Lebensmitteln für die Praxis

Eines der entscheidenden Verkaufsargumente für Lebensmittel ist ihr Geschmack. Dieser wird durch die Art der Herstellung und auch durch gesetzliche und privatrechtliche Regelungen bei Erzeugung und Herstellung beeinflusst. Deshalb schmecken z.B. Bio-Lebensmittel anders. Mitarbeiter/-innen aus Herstellungs- und Handelsunternehmen benötigen Hilfestellung, um sensorische Besonderheiten von Ökoprodukten zu verstehen und bei der Produktentwicklung und im Verkauf berücksichtigen zu können. Im Seminar wird intensiv auf die Ergebnisse des Projektes Öko-Geschmackssiegel und des europäischen Forschungsprojektes ECROPOLIS (Laufzeit 2009-2011) und auf die Umsetzung im eigenen Unternehmen eingegangen. Außerdem lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Sensorik sowie die Unterschiede in der Sensorik von Öko-Lebensmitteln im Vergleich zu konventionellen Produkten kennen. Besonderheiten bei der Herstellung, die sich auf die Sensorik von Öko-Lebensmitteln auswirken, werden ebenfalls ausführlich erläutert.
Die Teilnehmer/-innen lernen, wie sie sensorische Fertigkeiten und Wissen um sensorische Besonderheiten von ÖkoLebensmitteln im Betrieb (bei Qualitätssicherung, Produktentwicklung und Marketing) anwenden können, und wie mit einem  maßgeschneiderten Marketing, das die sensorischen Besonderheiten der Rohstoffe und der Herstellung hervorhebt, der Absatz  ökologischer Produkte langfristig gefördert werden kann.

Ansprechpartnerin: Ulrike Schaal 

 

Seminare für den Einzelhandel

Transparenz schafft Vertrauen

Bio Produkte sind nach wie vor oft erklärungsbedürftig. Die Besonderheiten bei  Erzeugung und  Verarbeitung in der Verkaufsstätte zu kommunizieren, ist eine Hauptaufgabe des Naturkostfachhandels, dem traditionell verlässlichen Partner der ökologisch erzeugenden und produzierenden Unternehmen. Diese Merkmale werden in unseren Seminaren näher betrachtet und mit einer Betriebsbesichtigung erfahrbar gemacht. Die Teilnehmer/innen erhalten Argumente und Hilfen, die besonderen Qualitäten zu kommunizieren. Welche Leistungen erbringen die beteiligten Unternehmen vom Erzeuger bis zur Ladentheke? Wie können wir diese Kooperationen stärken und weiter entwickeln? Eine Betriebsbesichtigung gibt praktische Einblicke in die Arbeitsabläufe von Unternehmen, die für die Entwicklung in der Region zentrale Bedeutung haben. 

Zielgruppen: Inhaber/innen, Geschäftsführer/innen, Mitarbeiter/innen und Azubis aus dem Naturkostfachhandel

Ansprechpartner: Harald Wurm

Nachhaltige Sortimente im Naturkostfachhandel

Basiswissen Bio- und Naturkosmetik

Ein Seminar, das insbesondere Einsteigern den Zugang zur Welt der Naturkosmetik öffnet und für den aktiven, täglichen Verkauf praktische Hilfestellungen bietet. Sie lernen und üben, worauf es im Kundengespräch ankommt und bekommen wertvolle Tipps, auch für diejenigen Kunden, die erst neu auf Naturkosmetik umstellen möchten. Zudem werden Anforderungen an die Produkte aus ökologischen Rohstoffen besprochen, denn natürlich wird auch durch den Handel mit Biokosmetik die Ökologische Landwirtschaft gefördert. Am Ende des halbtägigen Seminares sind Sie in der Lage, Ihren Kunden die Vorteile echter Naturkosmetik von Biorohstoffen bis zur Erdölfreiheit zu erklären sowie authentische, fachlich passende Kosmetikberatung zu bieten.

Zielgruppen: Inhaber/innen, Geschäftsführer/innen, Mitarbeiter/innen und Azubis aus dem Naturkostfachhandel

AnsprechpartnerHarald Wurm

Mut zu fairen Preisen

Im Seminar lernen die Teilnehmer wie ein gerechter Preis definiert wird. Welche Preisstrategien gibt es und wie können Sie angewandt werden? Welche Faktoren müssen berücksichtigt werden, um für den Laden eine optimale Preisgestaltung zu erzielen? Auch Fragen, welche Auswirkungen Preisnachlässe auf den Ertrag haben oder wie der Ertrag durch Sortimentsgestaltung optimiert werden kann werden im Seminar behandelt.

Zielgruppen: Inhaber/innen, Geschäftsführer/innen, Mitarbeiter/innen und Azubis aus dem Naturkostfachhandel

AnsprechpartnerHarald Wurm

Basiswissen Ökolandbau (verschiedene Themen)

Bei den Seminaren zum „Basiswissen Ökolandbau“ handelt es sich um eine auch einzeln buchbare Reihe, die sich unterschiedlichen Themen widmet. Vermittelt werden jeweils grundlegende Hintergrundinformationen. Das theoretisch Erlernte wird durch Exkursionen praktisch erfahrbar gemacht. Schwerpunkte sind aktuell die Themen Saatgut, Tierwohl und Milcherzeugung/ - Verarbeitung sowie ökologische Aquakultur.

Zielgruppen: Inhaber/innen, Geschäftsführer/innen, Mitarbeiter/innen und Azubis aus dem Naturkostfachhandel

AnsprechpartnerHarald Wurm