Welcome!

Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. is the Association of Organic Processors, Wholesalers and Retailers which represents the interests of the organic food and natural goods sector on a political and economical level. The association participates in the constitution of national and international legislative projects, for example in the enhancements of the EU-Organic Regulations. Furthermore, it issues press relations and is active in public relations.

BNN General Assembly 2017
The association adopts special quality guidelines for the organic food trade, for example the benchmarks for pesticide residues in organic products and a resolution requiring full declaration of all food ingredients. BNN Monitoring for Fruit and Vegetables in the whole food trade adds to the established process controls in the ecological food industry.

BNN offers various possibilities for a dialog between member companies and promotes the open exchange of information and views in the whole food sector. Among the members are processors, wholesalers, importers and retailers of organic products.

The association and its members are involved in the further development of the market for organic food and natural products and thereby also in the creation and maintenance of employment in the regions.

BNN is a member of IFOAM (International Federation of Organic Agriculture Movements) and BÖLW (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft).

15.1.2018 - „Was Gentechnik ist, muss auch als solche bewertet werden!“ BNN-Kommentar zur anstehenden EuGH-Entscheidung zu Genome Editing:

Voraussichtlich am Mittwoch wird der Europäische Gerichtshof (EuGH) seine langerwartete erste Einschätzung zu den neuen gentechnischen Verfahren bekanntgeben. Eine endgültige Entscheidung wird für Mitte 2018 erwartet. Es geht um die Frage, ob das sogenannte Genome Editing – verharmlosend neue Züchtungsmethoden genannt – mit Namen wie CRISPR/Cas9 künftig unter die geltende Gentechnikgesetzgebung der EU fällt.

Denn trotz des offensichtlichen technischen Eingriffs in das Erbgut von Pflanzen und Tieren, versucht die Gentechnik-Industrie seit Jahren, Regulierungs- und Kennzeichnungspflichten für die neuen Verfahren abzuwenden. Die internationale Bio-Branche steht dem geschlossen entgegen: Positionspapier IFOAM international.

Kirsten Arp, verantwortlich beim BNN für den Bereich ökologische Züchtung, kommentiert:

15.1.2018 - meinBioBerlin: Kauf keine Werbeversprechen. Kauf im Kiez. Neue App zeigt Berlinern die Bio-Originale im Kiez

Berlin ist bekannt für seine Vorreiterrolle – das gilt auch für den nachhaltigen Einkauf. Vier von fünf Menschen in der Hauptstadt kaufen Bio . Gleichzeitig wird Verbrauchern der Bezug zu ihren Einkaufsorten immer wichtiger: regionale Waren, ein verlässliches Sortiment und ein persönlicher Draht zu Personal oder Inhabern gewinnen mehr und mehr an Relevanz.

Um Berlinerinnen und Berlinern die Suche nach dem authentischen Bio-Laden im Kiez zu erleichtern, gibt es seit heute meinBioBerlin.

Der BNN auf der BIOFACH/VIVANESS 2018

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, internationale Fachmesse für Naturkosmetik, emotionaler Branchenevent – BIOFACH und VIVANESS. Auch 2018 lohnt sich der Besuch wieder. Inhaltlich wird die Messe breit aufgestellt sein. Die Referentinnen und Referenten des BNN bieten dabei noch mehr Veranstaltungen an, sowohl im Forum Fachhandel, als auch im Kongressprogramm, als in den Vorjahren. Geladenen Gäste können sich darüber hinaus auf das gesellschaftliche Highlight der Messe freuen: Das Come together! des BNN am ersten Messeabend.

Insgesamt neun vom BNN initiierte Veranstaltungen mit aktuellen und spannenden Themen werden im Kongressprogramm sowie im Forum Fachhandel stattfinden. Zu beachten: das Forum zieht an einen neuen Standort in Halle 9. Erneut direkt beim BNN-Stand, lohnt es sich nach der Standnummer 9-346 Ausschau zu halten. Denn auch 2018 ist der Verband wieder Teil des Services speziell für Fachhändler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung.