Pressemeldungen

Hier werden Ihnen jeweils die drei aktuellsten Pressemeldungen des Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. angezeigt.

Ältere Meldungen finden Sie im:

 

Archiv der Pressemeldungen

 

Wenn Sie regelmäßig Presseinformationen des BNN erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte hier für den Presseverteiler.

30.5.2016 - Naturkost-Branche erneuert Kritik an Senkung der Bio-Milchpreise. Milchpreise sind Zeichen der Wertschätzung

Die Milch steckt in der Krise: heute lädt Bundesminister Schmidt zum so genannten Milchgipfel, zwei Tage später wird der Internationale Tag der Milch begangen. Also Anlässe genug, um auf die mittlerweile katastrophale Preissituation der konventionellen Milchindustrie hinzuweisen. Ob die Politik sowie die Interessenvertretungen der rund 73.000 Milchbetriebe in Deutschland diese Schieflage korrigieren können, bleibt dahingestellt. Umso alarmierender ist die Tendenz von Discountern, auch die Preise für Bio-Milch zu senken. Aldi hatte Anfang Mai den Preis für Bio-Milch um acht Cent auf 95 Cent/Liter für die fettarme und 1,05 Euro für die Vollmilch gesenkt. Auch andere Molkereiprodukte sind betroffen: Butter, Quark und Saure Sahne wurden billiger.

Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. stellt sich gegen dieses Vorgehen und be-kräftigt das Signal, welches Mitte Mai mit der Erklärung „Für Preise, die die Wahrheit sagen und Leistung wertschätzen!“ zum ersten Mal ausgesendet wurde.

13.5.2016 - "Für Preise, die die Wahrheit sagen und Leistung wertschätzen!" Gemeinsame Erklärung Milch-verarbeitender und -handelnder Unternehmen

Naturkost-Branche stellt sich gegen Senkung der Bio-Milchpreise: BNN-Unternehmen setzen Zeichen für verlässliche Milchpreise

In einer gemeinsamen Erklärung haben sich heute Mitglieder des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. aus den Bereichen Herstellung, Groß- und Einzelhandel gemeinsam gegen eine Senkung der Bio-Milchpreise gestellt.

9.5.2016 - Am 10. Mai ist der Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen 2016: "Öko-Waschmittel sind einzige Alternative"

Morgen findet der Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen mit zahlreichen Events in ganz Deutschland statt. Ziel der Aktion, die es bereits seit 2004 gibt, ist Verbraucher zum nachhaltigen Umgang beim Waschen und Reinigen zu motivieren.

Trotz jährlich wechselnder Schirmpersonen, unter ihnen Ilse Aigner, Renate Künast und Jürgen Trittin, scheint sich das Interesse der bundesdeutschen Bevölkerung in Grenzen zu halten. Bei jährlich verbrauchten 630.000 Tonnen Waschmitteln und 220.000 Tonnen Weichspüler ein bedauerlicher Umstand. Umso mehr, da die nachhaltigen Alternativen zum Waschen, Putzen und Reinigen bereits seit Jahrzehnten verfügbar sind: beim Naturkost-Fachhändler nebenan.