Pressemeldungen

Hier werden Ihnen jeweils die drei aktuellsten Pressemeldungen des Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. angezeigt.

Ältere Meldungen finden Sie im:

 

Archiv der Pressemeldungen

 

Wenn Sie regelmäßig Presseinformationen des BNN erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte hier für den Presseverteiler.

12.7.2017 - Trilog-Kompromiss zur EU-Öko-Verordnung nicht akzeptabel. So nicht – sonst endet Bio in der Nische

Der in Brüssel abgestimmte Entwurf für eine neue EU-Öko-Verordnung hat das Potenzial, das auch von der Bundesregierung gewünschte Wachstum des Biomarkts auszubremsen.

Positiv zu vermerken ist, dass der „Bio-Grenzwert“ vom Tisch ist. Allerdings wurden stattdessen in Artikel 20 Regelungen aufgenommen, die bei kleinsten Spuren von bei Bio unerlaubten Stoffen sowohl von Unternehmen als auch Kontrollstellen und -behörden eine lange Reihe von überzogenen Maßnahmen fordern.

2.6.2017 - Kommentar von BNN-Geschäftsführerin Elke Röder zur Absage des Trilogs: Besinnung auf die etablierte und ausbaubare Rechtsverordnung

Zur Absage des Trilogs zur Revision der EU-Öko-Verordnung äußert sich Elke Röder, Geschäftsführerin des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. mit einem Kommentar, der die sich nun bietenden Chancen betont.

„Anfang dieser Woche wurde bekannt, dass der für Mittwoch geplante Trilog kurzfristig abgesagt wurde. Die Mehrheit der Mitgliedsstaaten war nicht bereit, der Ratspräsidentschaft ein neues Mandat zu den aktuellen Kompromissen zu geben. Der Bundesverband Naturkost Naturwaren begrüßt diese Entwicklung.

1.6.2017 - 5. Juni ist Weltumwelttag: Naturkost-Branche bringt Nachhaltigkeit auf die Straße. Grüne Logistik + Bio aus der Region = neue Stufe der Nachhaltigkeit

Nachhaltig bauen, verreisen oder einkaufen. Verbraucher fragen immer häufiger nach echten Alternativen zum gewohnten und oft umweltbelastenden Konsum. Gerade beim Lebensmittel-einkauf zeigt sich die Komplexität echter Nachhaltigkeit, die mit der bunten Werbewelt vieler Einzelhandelsketten kaum etwas zu tun hat.

„Wir alle kennen die Bilder von Autobahnen mit schier endlos wirkenden Schlangen von Lkw auf der rechten Fahrspur.