16.2.2018 - Der Bundesverband Naturkost Naturwaren auf der BIOFACH 2018 Zwischen Schutz und Verschwendung: kreative Verpackungsalternativen aus dem Fachhandel

Upcycling, Unverpackt-Einkaufen, Mehrwegsysteme. Die Next Generation setzt Trends, auf denen auch der Nachhaltigkeitsgedanke der Branche aufbaut. Allerdings sind die Herausforderungen für die Einzelhändler/innen vielfältig: Was fordern die Behörden, was möchte der Kunde und wie kann ich als Ladner dem gerecht werden?

Diese Fragen diskutierten Theresa Häußinger (Biomarkt Dinkelähre), Nina Schritt (Kornkraft Naturkost), Sylvia Haslauer (La Vida) und Olga Witt (Autorin, Bloggerin). Gemeinsam berichteten sie über Schwierigkeiten und Erfolge, Aufwand und Potential.

Moderatorin Ulrike Schaal vom Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. betonte den Facettenreichtum des Fachhandels und die sich daraus ergebenden vielfältigen Lösungsansätze:

„Beim Thema Verpackung bewegt man sich als Bio-Facheinzelhandel immer auf dem schmalen Grat zwischen Ressourcenschonung und Lebensmittelsicherheit. Erfreulich sind die vielen Lösungsansätze, die die Einzelhändler vorantreiben: Mehrwegsysteme, unverpackte Ware und upgecycelte Materialien sind nur einige Beispiele dafür, was alles möglich ist.“

Alle Materialien zum BNN auf der BIOFACH finden Sie in der digitalen Pressemappe.