05.08.2021 - „Öko statt Ego“ ruft zur #Klimawahl2021 auf

Die Bio-Branchenkampagne „Öko statt Ego – Gutes Einkaufen für eine bessere Welt“ startet am 5. August einen Wahlaufruf zur Bundestagswahl 2021. Unter dem Hashtag #Klimawahl2021 werden die Verbraucher*innen über die digitalen Kanäle der Kampagne aufgerufen, sich mit ihrer Stimme aktiv für den Klimaschutz einzusetzen.

Die Auswirkungen des Klimawandels bekommen alle zu spüren. Lange Dürreperioden, große Temperaturunterschiede in kurzer Zeit und extreme Niederschläge in Deutschland zeigen, die Klimakatastrophe ist bereits da – und sie findet direkt vor unserer eigenen Haustür statt.

„Geh zur Klimawahl, sei Öko statt Ego“, mit diesem Appell startet die Kampagne „Öko statt Ego“ am 05.08.21 ihren Wahlaufruf. Ziel ist es, die Verbraucher*innen für die Bundestagswahl am 26. September zu mobilisieren und dafür zu sensibilisieren, dass sie mit ihrem Kreuz die Klimapolitik Deutschlands aktiv mitgestalten können.

Kampagnen-Logo für "Öko statt Ego" mit dem Text: Geh zur #Klimawahl2021

„Das Bundesverfassungsgericht hat bereits deutlich gemacht, dass die Politik die Verantwortung für die kommenden Generationen trägt. Der Klimakrise muss JETZT mit nachhaltigen Schutzmaßnahmen und umfassenden sozial, umwelt- und wirtschaftspolitischen Konzepten begegnet werden. Die bisherigen Maßnahmen reichen dafür nicht aus. Die kommende Bundestagswahl ist deshalb eine Klimawahl. Sie entscheidet darüber, welche Klimapolitik Deutschland in den nächsten vier Jahren führen wird. Und sie entscheidet auch darüber, ob wir es schaffen, das Ruder rechtzeitig herumzureißen, um die Erderwärmung wenigstens bis zur kritischen Schwelle von 1,5 Grad zu begrenzen“, kommentiert Kathrin Jäckel, BNN-Geschäftsführerin und Kampagnenleiterin, den Start der Aktion #Klimawahl2021.

Mit dieser Aktion schließt sich „Öko statt Ego“, als Initiative der Bio-Branche, der wachsenden Zahl von Initiativen an, wie z. B. die der deutschen Umweltbewegung (Klima-Pledge: Meine Stimme für die Zukunft), „Parents for Future“ (Klima-Wahlcheck) oder auch der Initiative der „Franz Mensch Klima Stiftung“ (Klimawahl 2021 – Es brennt!), die alle für die Bundestagswahl 2021 mobilisieren.

Die Aktion #Klimawahl2021 soll die Verbraucher*innen über die Social-Media-Kanäle der Kampagne „Öko statt Ego“, Facebook und Instagram, zur Beteiligung an der Bundestagswahl aufrufen. Den Auftakt bildet ein Wahlwerbespot fürs Klima. Der rund 40-sekündige Spot zeigt mit starken Bildern die aktuelle Klimasituation in Deutschland und transportiert den Appell: „Geh zur Klimawahl, sei Öko statt Ego“.

Neben interaktiven Aktionen, bei denen Verbraucher*innen ihr Wahlbekenntnis für eine Klimawahl abgeben können, werden zusätzlich animierte Sharpics (Gifs), die aus dem Kampagnen-Manifest von Öko statt Ego zitieren, genutzt. Zusätzlich wurden die bisher genutzten Slogans der Kampagne „Leben, als ob es ein Morgen gäbe“ und „Du bist, was Du isst“ in Bezug auf den Aufruf zur Klimawahl angepasst: „Wählen, als ob es ein Morgen gäbe“, „Du wählst, was Du bist. Ich wähle Öko statt Ego“.

„Öko statt Ego“ auf Social Media:

Über Öko statt Ego“:

„Öko statt Ego.“ Gutes Einkaufen für eine bessere Welt. Eine Initiative der Biohersteller*innen und Biogroßhändler*innen gemeinsam mit Bioläden und Biosupermärkten. 100% Bio. Voll Öko. www.oekostattego.de