13.11.2018 - BNN erweitert die Geschäftsführung und stärkt die Kommunikation

Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e. V. erweitert die Geschäftsführung zur Stärkung der Kommunikation. Schnellstmöglich soll eine neue Geschäftsführungsposition mit dem Verantwortungsbereich „Kommunikation und Markt“ besetzt werden. Elke Röder bleibt Geschäftsführerin und verantwortet in Zukunft die Bereiche „Politik und Grundlagen“.

„Der BNN muss klarer, offensiver und lauter kommunizieren“, erklärt die Vorstandsvorsitzende Rosi Weber. „Wir müssen dabei die Interessen aller Mitglieder berücksichtigen und insbesondere die Rolle und Bedeutung des Bio-Fachhandels herausstellen“.
Mit der neuen Geschäftsführungsposition sollen diese Ziele erreicht werden und die Kommunikation weiter professionalisiert werden. Ein wichtiger Teil der Kommunikationsoffensive wird eine breite Kampagne zur Profilierung des Bio-Fachhandels sein, die von allen interessierten Unternehmen getragen werden soll. Ziel der Kampagne ist es, in der Öffentlichkeit die Leistungen des Bio-Fachhandels zu bewerben und diesen als die beste Einkaufsstätte für Bioprodukte zu profilieren.

BNN und Unternehmen planen Kampagne zur Rolle des Bio-Einzelhandels

„Wir haben auf unsere Ideen ein sehr positives Feedback aus der ganzen Branche erhalten – auch von Unternehmen, die nicht Mitglied im BNN sind“, erklärt BNN-Vorstandssprecherin Rosi Weber. Um diese Tatsache abzubilden, wird die neue Kampagne von einer noch zu gründenden gemeinnützigen GmbH umgesetzt, an der sich Hersteller sowie Groß- und Einzelhändler als Gesellschafter oder Fördermitglieder beteiligen werden. Die Geschäftsführung der Gesellschaft und damit die Ausarbeitung und Umsetzung der Kampagne liegt in Personalunion im Aufgabenbereich des neuen BNN-Geschäftsführungsresorts „Kommunikation und Markt“.

Die neue Stelle ist hier ausgeschrieben.