Projekte

Zur Weiterentwicklung der Branche und der fachlichen Expertise initiiert und beteiligt sich der BNN immer wieder an Markt- und branchenrelevanten Projekten. Darüber hinaus entwickelt der Verband in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedsunternehmen Dienstleistungsangebote, die dazu beitragen, Informationen auszutauschen und Arbeitsabläufe in den Unternehmen der Naturkostbranche zu vereinfachen. 

Viele dieser Dienstleistungen sind zugleich auch nutzbar für die gesamte Branche.  

 

Projekt  Refrigerants, Naturally! for LIFE

Nachhaltige Kühlung für die kleinen Lebensmittelgeschäfte in Europa

Ziel des Refrigerants, Naturally! for LIFE Projekts (RefNat4LIFE) ist die europaweite Förderung des Einsatzes von klimafreundlichen, natürlichen Kältemitteln in Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen kleiner Lebensmittelgeschäfte. Dabei soll ein Bewusstsein für klimafreundliche Kältetechnik und natürliche Kältemittel bei Betreibern von kleinen Lebensmittel-Einzelhandelsgeschäften, wie z.B. Bio-Läden, kleinen Supermärkten und Bäckereien, geschaffen werden. 

Das Projekt läuft seit Juni 2019 bis Dezember 2021.

Logo Life

Das Refrigerants, Naturally! for LIFE (RefNat4LIFE) Projekt wird durch das EU LIFE Programm, das Förderprogramm der EU für Umwelt- und Klima-Aktivitäten, gefördert.

Unsere Präsentation "Nachhaltig gekühlt: Worauf achten bei der Auswahl von Kühl- und Gefriergeräten?" auf der BIOFACH 2021 können Sie hier einsehen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Sie möchten mehr darüber wissen? Unsere Mitarbeiterin Ulrike Schaal hilft gerne weiter:
schaal@n-bnn.de
+49 (0)30 / 847 12 24-46


Projekt ReformBIO

Als Praxispartner des Projektes ReformBIO begleitet der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. die Forschung zur Optimierung von Bio-Lebensmitteln mit Blick auf eine gesundheitsfördernde Zusammensetzung. Die Biobranche geht damit als Innovationstreiber mit dem Ziel voran, eine eigene Reformulierungsstrategie zu entwickeln.

Projekt ReformBIO

Das Projekt begann zum 1. April 2020 und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Ein erster Zwischenbericht soll voraussichtlich 2022 erfolgen. Projektpartner sind neben dem BNN, die Hochschule Bremerhaven (Kirsten Buchecker, Dipl.-Ing (FH)), Georg-August-Universität Göttingen (Prof. Dr. Achim Spiller) und Unternehmen der Bio-Branche (Hersteller von Molkereiprodukten, Erfrischungsgetränken, Müsli, Backwaren und Süßungsmittel).

Sie möchten mehr darüber wissen? Unsere Mitarbeiterin Dorothea Schmidt hilft gerne weiter:
schmidt@n-bnn.de
+49 (0)30 / 847 12 24-47

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

BÖLN Förderlogo