Welcome!

Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. is the Association of Organic Processors, Wholesalers and Retailers which represents the interests of the organic food and natural goods sector on a political and economical level. The association participates in the constitution of national and international legislative projects, for example in the enhancements of the EU-Organic Regulations. Furthermore, it issues press relations and is active in public relations.

BNN General Assembly 2018
The association adopts special quality guidelines for the organic food trade, for example the benchmarks for pesticide residues in organic products and a resolution requiring full declaration of all food ingredients. BNN Monitoring for Fruit and Vegetables in the whole food trade adds to the established process controls in the ecological food industry.

BNN offers various possibilities for a dialog between member companies and promotes the open exchange of information and views in the whole food sector. Among the members are processors, wholesalers, importers and retailers of organic products.

The association and its members are involved in the further development of the market for organic food and natural products and thereby also in the creation and maintenance of employment in the regions.

BNN is a member of IFOAM (International Federation of Organic Agriculture Movements) and BÖLW (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft).

11.04.2019 - 3. Forum Grüne Logistik in Berlin

Klimaschonende Lösungen jetzt!

Die Logistik zählt zu den wichtigsten Kernbereichen, die unmittelbar mit dem Handel verbunden sind. Sie trägt gleichzeitig in erheblichem Umfang zum Anstieg klimaschädlicher Gase bei. „Wir wollen Naturkost- und Logistikunternehmen unterstützen, sofort das jetzt schon Mögliche zur Umkehr dieser bedrohlichen Entwicklung zu leisten“, erklärt Elke Röder, Geschäftsführerin des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V., und lädt zum 3. Forum Grüne Logistik am 28.06.2019 in Berlin ein.

Meinrad Schmitt, Mitveranstalter des Forums und Geschäftsführer der Terra Naturkost Handels KG, betont: „Uns ist es wichtig, die Logistikfachverbände und die Speditionen mit ins Boot zu holen, um mit vereinten Kräften die Politik kurzfristig zu wirklich nachhaltigen Maßnahmen zu motivieren. Denn die dringende Notwendigkeit für zukunftsfähige, klimaschonende Lösungen ist offensichtlich“, so Schmitt. „Was ist heute im Alltag schon möglich, und wie kann die Politik jetzt sofort Weichen stellen?“ fragt Elke Röder. Das Forum Grüne Logistik lädt Praktiker*innen der Logistik dazu ein, neue Möglichkeiten zu entdecken und mit Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit, Strategien auf dem Weg zur Dekarbonisierung der Logistik zu erörtern.

Das Forum Grüne Logistik ist ein inzwischen bewährtes Format:  Ausstellungsplattform und Diskussionsforum zugleich, in dem einerseits Fachinformationen und Fakten Orientierung bieten und politische Entscheider*innen diskutieren, wie Hemmnisse für praktikablere Lösungsstrategien beseitigt werden können. Darüber hinaus bietet eine Ausstellung nachhaltiger Lkw-Modelle allen Teilnehmer*innen hilfreiche Impulse und die Möglichkeit zu Probefahrten.  Mit jeweils über 100 Fachteilnehmer*innen und Anbieter*innen marktreifer Lösungen führte der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. gemeinsam mit dem Mitgliedsunternehmen Bodan, Großhandel für Naturkost GmbH, bereits in den Jahren 2017 und 2018 in Überlingen und in Garching solche Foren durch und gab damit erfolgreiche Impulse für die Praxis.

04.04.2019 - Stellenausschreibung

Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, jedoch spätestens ab 1. Juni 2019 bis zum 30. September 2020 eine Elternzeitvertretung (35 Stunden) für die Mitarbeit im Team Qualitätsarbeit.

Der BNN vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Naturkostbranche. Er ergänzt die etablierten Prozesskontrollen mit verbandseigenen Maßnahmen. Durch überbetriebliche Unterstützung in der Qualitätssicherung und durch kontrollierte Sortimentsrichtlinien für den Naturkostfachhandel schafft der BNN noch mehr Sicherheit für Verbraucherinnen und Verbraucher.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Fachliche Unterstützung der Qualitätsarbeit und Austausch mit den Mitgliedern, unter anderem im Bereich Lebensmittelrecht, Leitsätze der Lebensmittelbuch-Kommission, bei verschiedenen Qualitätsthemen inkl. Fragen der Lebensmittelkennzeichnung und Themen aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung wie z.B. Reduktionsstrategie und Ampelkennzeichnung
  • Unterstützung im Mitgliederservice
  • Übernahme von organisatorischen Aufgaben z.B. in der Durchführung von Veranstaltungen

12.03.2019 - Wie Bio-Kund*innen digitale Medien wirklich nutzen – Repräsentative Umfrage

BNN-Umfrage zeigt: Bio-Kund*innen sind digital-affiner als der Durchschnittsdeutsche

Die Digitalisierung macht auch vor der Bio-Branche und ihren Kund*innen nicht Halt. Aber wie digital sind Bio-Kund*innen eigentlich unterwegs und welche Erwartungen haben sie in Sachen digitaler Kommunikation an "ihren" Bio-Laden? Das wollte der BNN genauer wissen und hat eine repräsentative Umfrage unter Bio-Kund*innen in Auftrag gegeben und auf der BIOFACH vorgestellt. Die Ergebnisse sind überraschend.

69 Prozent der Bio-Kund*innen nutzen Facebook – das ist ein deutlich höherer Anteil als in der Gesamtbevölkerung, in der rund 41 Prozent der Deutschen auf Facebook aktiv sind. In der Altersgruppe der 18-29 jährigen Bio-Käufer*innen nutzen sogar 79 Prozent Facebook. Über zwei Drittel der potentiellen zukünftigen Stamm-Kund*innen sind also auf Facebook unterwegs.