Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf der Website des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. begrüßen zu dürfen. Der BNN ist ein Verband von Verarbeitern, Inverkehrbringern, Groß- und Einzelhändlern von ökologischen Lebensmitteln und Waren in Deutschland und Europa. Erfahren Sie mehr.

Gruppenfoto BNN 2019

06.06.2019 - Neue Gentechnik: Wahlfreiheit für Verbraucher*innen muss erhalten bleiben

Neue molekulartechnische Verfahren müssen als Gentechnik eingestuft werden

Anlässlich des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am 07. Juni 2019 ausgerichteten Forums zu den auch als Genome Editing bezeichneten, neuen gentechnischen Methoden, fordert der Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. (BNN) volle Wahlfreiheit für Verbraucher*innen. Die neuen molekularbiologische Verfahren sind vollständig als Gentechnik einzustufen. Deshalb müssen sie entsprechend gekennzeichnet und der gesetzlich vorgeschriebenen Risikoanalyse unterzogen werden.

„Eine überwiegende Mehrheit der Verbraucher*innen in Deutschland lehnt Gentechnik auf dem Teller vehement ab. Damit alle auch in Zukunft noch frei wählen können was sie essen, muss klar erkennbar sein, ob Produkte mit Hilfe von Gentechnik entwickelt wurden. Dies gilt selbstverständlich auch für die neuen gentechnischen Züchtungsmethoden“, erläutert Elke Röder, Geschäftsführerin Politik und Grundlagen im BNN.

27.05.2019 - 3. Forum Grüne Logistik in Berlin

Klimaschonende Lösungen jetzt!

Die Logistik zählt zu den wichtigsten Kernbereichen, die unmittelbar mit dem Handel verbunden sind. Sie trägt gleichzeitig in erheblichem Umfang zum Anstieg klimaschädlicher Gase bei. „Wir wollen Naturkost- und Logistikunternehmen unterstützen, sofort das jetzt schon Mögliche zur Umkehr dieser bedrohlichen Entwicklung zu leisten“, erklärt Elke Röder, Geschäftsführerin des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V., und lädt zum 3. Forum Grüne Logistik am 28.06.2019 von (9-16:30 Uhr) in Berlin ein.

Programm-Highlights:

  • Impuslvortrag von Ramona Pop, Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe
  • Ausstellung von über zehn nachhaltigen LKW-Modellen mit Möglichkeit zur Probefahrt
  • Fachvorträge
  • Politische Diskussionsrunde: Welche nächsten Schritte muss die Politik umsetzen?

Hier können Sie das vollständige Programm herunterladen.
Die Teilnahmegebühr inkl. Mittagessen, Getränken und Snacks beträgt 100 Euro pro Person.

Melden Sie sich bis zum 24. Juni 2019 über unser Online-Formular an.

Meinrad Schmitt, Mitveranstalter des Forums und Geschäftsführer der Terra Naturkost Handels KG, betont: „Uns ist es wichtig, die Logistikfachverbände und die Speditionen mit ins Boot zu holen, um mit vereinten Kräften die Politik kurzfristig zu wirklich nachhaltigen Maßnahmen zu motivieren. Denn die dringende Notwendigkeit für zukunftsfähige, klimaschonende Lösungen ist offensichtlich“, so Schmitt. „Was ist heute im Alltag schon möglich, und wie kann die Politik jetzt sofort Weichen stellen?“ fragt Elke Röder. Das Forum Grüne Logistik lädt Praktiker*innen der Logistik dazu ein, neue Möglichkeiten zu entdecken und mit Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit, Strategien auf dem Weg zur Dekarbonisierung der Logistik zu erörtern.

Forum Grüne Logistik, Quelle Pixabay/Schwoaze

Foto: Pixabay: Schwoaze

12.03.2019 - Wie Bio-Kund*innen digitale Medien wirklich nutzen – Repräsentative Umfrage

BNN-Umfrage zeigt: Bio-Kund*innen sind digital-affiner als der Durchschnittsdeutsche

Die Digitalisierung macht auch vor der Bio-Branche und ihren Kund*innen nicht Halt. Aber wie digital sind Bio-Kund*innen eigentlich unterwegs und welche Erwartungen haben sie in Sachen digitaler Kommunikation an "ihren" Bio-Laden? Das wollte der BNN genauer wissen und hat eine repräsentative Umfrage unter Bio-Kund*innen in Auftrag gegeben und auf der BIOFACH vorgestellt. Die Ergebnisse sind überraschend.

69 Prozent der Bio-Kund*innen nutzen Facebook – das ist ein deutlich höherer Anteil als in der Gesamtbevölkerung, in der rund 41 Prozent der Deutschen auf Facebook aktiv sind. In der Altersgruppe der 18-29 jährigen Bio-Käufer*innen nutzen sogar 79 Prozent Facebook. Über zwei Drittel der potentiellen zukünftigen Stamm-Kund*innen sind also auf Facebook unterwegs.