Mitglied werden

Deshalb lohnt sich die Mitgliedschaft im BNN:

Der BNN ist der einzige Branchenverband der Biowirtschaft, in dem sowohl Hersteller als auch Großhändler*innen und selbstständige wie filialisierte Einzelhändler*innen zusammen eine Heimat haben. Ihr gemeinsames Ziel: Die Profilierung und Positionierung der Naturkost- und Naturwarenbranche.

Der BNN ist die Stimme und das Gesicht der Branche, die vor mehr als 40 Jahren angetreten ist, mindestens die Lebensmittelwirtschaft, am besten aber die Welt zu verändern. Uns geht es um natürliche Lebensmittel und Waren, frei von Pestiziden, Mikroplastik und Gentechnik, mit so wenig Zusätzen wie möglich und so nachhaltig und ökologisch wie möglich.

Die Mitglieder des BNN sind eine von gemeinsamen Werten und Zielen getragene Gemeinschaft. Sie setzen sich für Ökologie, Nachhaltigkeit, Demokratie und beste Qualität von ökologischen Lebensmitteln und Waren ein. Unsere gemeinsamen Werte sind das Fundament für die nachhaltige Profilierung und Positionierung der Bio-Branche in Deutschland.

Die Unternehmen der Bio-Branche profitieren auf drei Ebenen von der Mitgliedschaft im BNN: Die Dienstleistungen des BNN können für das Unternehmen von großem individuellem Nutzen sein, sie können aktiv die Zukunft der Branche mitgestalten und sie stärken im Netzwerk die Bio-Wirtschaft an sich.

10 gute Gründe für die Mitgliedschaft im BNN

1. Bio und Öko in die Zukunft denken

  • Transformationsprozess für den BNN 2.0 mitgestalten
  • Weiterentwicklung von Standards und Empfehlungen
  • Neugründung von Arbeitsgruppen (z. B. zu Farm-2-Fork, Strukturdaten der Branche, Verpackung, Öffentlichkeitsarbeit etc.)

2. Politik gestalten, Brancheninteressen vertreten

  • Interessenvertretung auf EU-Ebene durch Mitgliedschaft in IFOAM und IGOP (u.a. zu Green Deal, Farm-2-fork, Revision der EU-Öko-VO)
  • Interessenvertretung auf Bundesebene (BMEL, BT, BR) durch Mitgliedschaft des BNN im Spitzenverband BÖLW und durch direktes Lobbying sowie politische Kommunikation über die BNN-Geschäftsstelle (u.a. zu EU-Öko-VO, Reduktionsstrategie, Nutri-Score, Neue Gentechnik, In-Ovo-Selektion, Kontrollbescheinigungen bei Importen und die Herkunftskennzeichnung)
  • Gestaltung der Leitsätze des Lebensmittelbuchs durch den Sitz in der Deutschen Lebensmittelbuchkommission (DLMBK) für die gesamte ökologische Lebensmittelwirtschaft

3. Öffentlichkeit informieren und für die Ziele der Branche begeistern

  • Reichweitenstarke Pressearbeit
  • Social-Media-Kommunikation
  • Politische Kommunikation
  • Kommunikation über die Kanäle der Branchen-Kampagne Öko statt Ego

4. Informationsvorsprung

  • direkt aus der Politik, aus assoziierten Verbänden und Forschungseinrichtungen durch monatliche Mitgliedertelkos, Newsletter, Umfragen etc.
  • Warnmeldungen und Produktinformationen für den Einzelhandel
  • Einordnung von Berichten der Testgesellschaften (z.B. Ökotest)

5. Qualitätsarbeit sichert Vertrauen

  • Orientierungswert
  • Sortimentsrichtlinien
  • Aromenempfehlung
  • Obst- und Gemüse-Monitoring
  • Trocken-Monitoring

6. Beratung und Unterstützung bei individuellen Fragen aus dem Unternehmer*innen-Alltag sowie im Krisenfall

  • Corona-Sonderseite
  • Anfragen zum Umgang mit Behörden und Themen
  • Unterstützung bei Krisenkommunikation auf Unternehmensebene

7. Faire Verteilung der Lasten

  • umsatzabhängige Mitgliedsbeiträge
  • gleichberechtigte Stimme unabhängig von der Unternehmensgröße (one compamy, one vote)

8. Als Branche ganzheitlich handeln

  • Geschäftsgrundlage der Branche durch stufenübergreifende Zusammenarbeit konsequent fördern
  • Austausch in stufenübergreifenden Arbeitsgruppen und Gremien
  • Weiterentwicklung zusammen denken und gestalten
  • Kräfte bündeln, um Leben und Wirtschaft neu zu gestalten

9. Förderung von Forschungsprojekten und Innovationen

  • Ökologische Züchtung
  • Klimafreundliche Kühltechnik
  • Reformulierungsstrategie

10. Förderung von Aus- und Weiterbildung sowie Vernetzung

  • Mitgliedschaft im Kompetenzteam des Traineeprogramms FiBL
  • Schirmherrschaft bei den Bio-Messen,
  • langjährige Kooperation mit der Biofach
  • Präsenz auf Hausmesse

Kräfte der Naturkostbranche bündeln. Mitglied werden!

Wenden Sie sich bitte an Tessa Javornik (E-Mail: javornik@n-bnn.de) um alle nötigen Informationen und Unterlagen für eine BNN-Mitgliedschaft zu erhalten. Die letztendliche Entscheidung über eine Mitgliedschaft obliegt dem Vorstand des Verbandes.